Katze schaut witzig Sind Katzen gut für die Seele und die Psyche

Sind Katzen gut für die Seele und die Psyche?

Katzen sind gut für die körperliche und geistige Gesundheit und können auch eine Quelle der emotionalen Unterstützung für ihre Besitzer sein. Der Besitz einer Katze kann sehr lohnend sein. Tatsächlich reicht laut Studien das Anschauen von Katzenvideos aus, um Ihre Energie zu steigern.

 

 

Während Ihre Katzenfreunde vielleicht nicht nett zu Ihren Möbeln sind, können sie ein großartiger Begleiter sein und das Leben glücklicher und gesünder machen. Sie können liebevoll sein, und ein einfaches Schnurren oder Kräuseln neben dir kann positive Emotionen und beruhigende Effekte hervorrufen. Es gibt sicherlich psychologische Vorteile, eine Katze zu besitzen.

 

Achtung: Dieser Ratgeber ist nicht als fachmedizinische Beratung für Ihre persönliche Gesundheit zu verstehen. Der Beitrag gibt keine Heilversprechen, was Ihre individuellen gesundheitlichen Probleme anbelangt. Bitte konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen Ihren Arzt.

 

 

Sind Katzen gut für die psychische Gesundheit?

 

Ihre Sanftheit, Verspieltheit und ihr grollendes Schnurren sind der perfekte Seelen-Tröster für uns Menschen. Einfache Pilates-Übungen für Senioren haben wir hier thematisiert. Tatsächlich hat Schnurren nicht nur ein Zeichen von Glück, sondern auch praktische gesundheitliche Vorteile.

 

Ein gesunder Körper kann die Grundlage für einen gesünderen Geist sein. Und Studien zeigen jetzt, dass eine der besten Möglichkeiten, unseren mentalen Zustand zu verbessern, eine positive Lebensweise ist. Ob mehr Gemüse, mehr Bewegung oder mehr Katzen – im Ernst, letzteres stimmt!

 

Das Schnurren der Katze als eine Möglichkeit, sich selbst zu heilen und ihre Verletzungen oder Ängste zu lindern. Dies zu sehen, zu teilen und zu erleben, hat eine unglaubliche Wirkung auf uns als Eigentümer.

 

Wir haben es hier bereits in einem längeren Beitrag behandelt, aber die körperlichen Gesundheitsvorteile von Katzen sind geradezu phänomenal. Welche Ernährung bei Arthrose? Katzenhaltung ist verbunden mit bessere Immunität, niedriger Blutdruck und bessere Herzgesundheit.

 

Warum die Gesellschaft von Katzen so nützlich ist

 

Für einige ist es die einfache Tatsache, dass ein Tier, das bei uns lebt, die Art von Freundschaft bietet, die wir für bedingungslos halten. Eine Katze zu haben kann helfen, Menschen mit Gefühlen der Einsamkeit zu unterstützen, indem sie einen Zweck erfüllt, indem wir uns um ein anderes Wesen kümmern, das uns braucht.

 

Einige von uns arbeiten von zu Hause aus, sind Eltern, die zu Hause bleiben, sind arbeitslos, im Ruhestand, krank oder behindert. Lohnen sich Nahrungsergänzungsmittel? Und natürlich geht es nicht nur darum, zu unseren Katzenfreunden nach Hause zu kommen, sondern darum, dass wir die ganze Zeit Gesellschaft haben, während wir zu Hause sind.

 

In einigen Fällen repräsentiert unser ausgewähltes Haustier ein Kind für jemanden, der kinderlos ist oder der erlebt hat, dass sein Kind das Haus verlässt und so sein leeres Nest füllt. Wenn ein Tier auf uns reagiert, sich auf uns verlässt und uns auf so einfache und reine Weise liebt, kann dies eine positive psychische Gesundheit fördern.

 

Katze gut für die Seele? Erfahrungen

 

Ihre Katze wird wissen, wann Sie nach Hause kommen, sie wird Ihr Auto, Ihre Schlüssel oder Ihre Stimme hören und sie wird Sie an der Tür treffen und nach einer großen Umarmung suchen und sie wird wirklich laut schnurren! Du musst nicht anders sein als du bist!

 

Wenn du traurig bist, kommt oft eine Katze zu dir und schlägt dich und reibt ihr Kinn an deinem Kinn und schnurrt sehr laut, oder sie legt sich einfach neben dich oder auf dich und schnurrt sehr laut! Welche Suppe, wenn man krank ist?

 

Katzen sind gut für die psychische Gesundheit, weil sie dir ohne Urteil zuhören, sie verstehen es einfach. Wenn du mit deiner Katze spielst, jagt sie die Feder, die an einer Schnur hängt, oder springt dich von einer Kiste an, während du lächelst und wirklich laut lachst, weil alles in Ordnung sein wird!

 

Weniger Stress und Angst

 

Sie helfen auch, Stress abzubauen und bieten ihren Besitzern Anti-Angst-Vorteile. Katzen sind im Allgemeinen pflegeleichte Haustiere, was weniger Stress für ihre Besitzer bedeutet, was sie zu idealen Haustieren für diejenigen macht, die mit der strengen Pflege eines Haustieres nicht umgehen können. Auch Tee kann helfen, wenn man sich ängstlich fühlt.

 

Das Streicheln oder Spielen mit Ihrer Katze kann die richtigen Chemikalien im Gehirn freisetzen. Es gibt auch Hinweise darauf, dass das Schnurren einer Katze helfen kann, den Blutdruck zu senken und das Nervensystem zu entspannen.

 

Struktur und Verantwortung

 

Wir haben immer festgestellt, dass es eine großartige Motivation ist, sich um Yoda zu kümmern, selbst wenn wir uns nicht so gut fühlen. Die Tagesstruktur, die ein Haustier mit sich bringt, kann ein echter Trost sein.

 

 

Zum Beispiel kann die Verantwortung, das Katzenklo leeren zu müssen, eine großartige Möglichkeit sein, sich neu zu konzentrieren und einem schwierigen Tag einen Sinn zu geben. Es kann das Einzige sein, was Sie wieder in Bewegung bringt, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Batterie vollständig leer ist.

 

Katze möchte natürlich gefüttert und mit ihm gespielt werden, aber er ist auch so glücklich damit, sich stundenlang auf seinem Bett auszustrecken. Welche Lebensmittel machen krank? Er mag gelegentliche Spaziergänge, aber er braucht sie nicht jeden Tag.

 

Ein umfangreicher Bericht über Haustiere und Wohlbefinden unterstützt dies, da festgestellt wurde, dass dies einer der Hauptvorteile von Tieren in unserem Leben war. Das Tolle an Katzen? Sie verlangen sehr wenig von uns.

 

Das kann sehr wichtig für diejenigen sein, die zum Beispiel zu alt für das Gassigehen mit dem Hund sind oder Schwierigkeiten haben, ihren eigenen sicheren Bereich zu verlassen. Es versteht sich von selbst, dass diejenigen, die mit schweren psychischen Problemen zu kämpfen haben, jede Verantwortung einfach zu viel finden können.

 

Unsere Katzenfreunde haben jedoch eine so selbstständige, selbstgesteuerte Natur, dass sie eine sanfte Struktur und Verantwortung bieten können, ohne zu viel zu verlangen. Vitalität steigern die Miau kann helfen! Katzen bieten die ruhige Gesellschaft und Struktur eines Haustieres mit der sanften, ruhigen und unaufdringlichen Natur, die nur Katzen besitzen.

 

Aber warum gerade ein Kätzchen?

 

Die Realität ist, dass hinter all den warmen Kuscheln und dem Schnurren ein Tier steht, das die geistige Gesundheit verbessert, indem es Stress abbaut, Kameradschaft anbietet, den Schmerz wegschnurrt und als Therapietier dient.

 

 

Die Schnurrhaare, die pelzigen Gesichter, die meows, das Schnurren und die Kopfstöße tragen alle zu diesem Gefühl bei, voller Freude und Liebe zu sein. Sie sehen, wenn wir Zeit mit unseren Katzen verbringen, wird Oxytocin in unserem Gehirn freigesetzt. CBD Öl auf ein Kissen träufeln was hat es damit auf sich?

 

Wir müssen nicht zu verschiedenen Tageszeiten aufstehen und mit einer Katze spazieren gehen, und wenn wir keinen Garten haben, wird unsere Wohnungskatze ziemlich glücklich sein. Dieses Liebeshormon trägt zu Gefühlen der Entspannung und des Vertrauens bei und möchte kuscheln und umarmen, ähnlich wie wenn wir uns in unseren Partner verliebt haben.

Katze gut für die Psyche? Deswegen lieb wir die Miau!

 

Eine Katze beurteilt Sie nach dem Inhalt Ihres Charakters und Ihren Handlungen ihm gegenüber. Eine Katze beurteilt dich nicht nach deinem Alter, deinem Gewicht oder deiner Größe. Sie mögen es wahrscheinlich tatsächlich, wenn Sie besser gepolstert sind! Sie beurteilen nicht Ihren Haarschnitt, Ihre Kleidung, Ihre Hautfarbe, Ihre Religion oder deren Fehlen.

 

Sich um etwas außerhalb von sich selbst zu kümmern, ist sehr lohnend. Eine Katze zu füttern hilft einem, einen Zeitplan einzuhalten, was ein zwingender Anfang für die psychische Gesundheit ist. Was genau ist Ethnomedizin überhaupt? Katzen sind anmutig und beruhigend.

 

Sie sind nicht besorgt über Ihren Job, Ihre Ausbildung, Ihre politische Orientierung, wen Sie lieben oder wie Sie sie lieben. Das Streicheln des seidigen Fells einer Katze senkt den Blutdruck. Sie schnurren in einem Dezibelbereich, der Knochen heilt! Katzen sind besorgt um dich, die Person und deine Beziehung zu ihnen, Punkt. Es ist eine seelische Erleichterung, von einer Katze akzeptiert zu werden.

 

Sie können Ihr Leben retten!

 

Katzen sind wachsam, können Gefahren erkennen und ihre Besitzer warnen. Eine Katze weckte ihre Besitzer, als eine Gasleitung zu lecken begann; ein anderer warnte seinen Besitzer vor epileptischen Anfällen. Warum ist CBD Öl so beliebt?

 

Der Besitz einer Katze kann Menschen bei ihren Beziehungen von Mensch zu Mensch helfen. Menschen mit Haustieren finden es weniger stressig, sich mit anderen zu treffen. Haustiere unterstützen auch soziale Verbindungen. Zum Beispiel freunden sich Haustierbesitzer oft schnell an, weil sie ein gemeinsames Gesprächsthema haben.

 

Obwohl Katzen anders sind, sind sie im Allgemeinen erstaunliche Kreaturen, die viel zu bieten haben. Ob Sie es wissen oder nicht, Ihre Katze könnte Ihnen sehr dabei helfen, glücklich zu bleiben, Stress abzubauen und Ihre geistige Gesundheit zu verbessern. Es gibt enorme psychologische Vorteile, eine Katze zu besitzen.

 

Weiterführende Literatur

 

Warum Katzen gut für unsere Gesundheit sind

Die Katzentherapie: Welche 5 Vorteile es hat, mit einer Katze zusammenzuleben