Urlaub Insel warum Krank im Urlaub

Warum krank im Urlaub?

Selbst wenn Sie gerade erst mitten im Urlaub sind, gibt es Möglichkeiten, Ihren gesundheitlichen Zustand zu kontrollieren – und vielleicht sogar den Rest Ihres Kurzurlaubs gut zu verbringen. Hier sind Tipps, was Sie tun können, wenn Sie im Urlaub krank werden.

 

 

Im Urlaub krank werden: Es ist unbequem, aber es kommt vor. Natürlich hatten Sie nicht vor, dieses Kribbeln im Hals zu spüren, als Sie den Rest Ihrer Reise planen! Aber wenn Sie Ihre Symptome abtun oder dem Essen die Schuld geben oder die Nacht zuvor zu lange aufbleiben, kann dies die Dinge oft noch schlimmer machen – und alle anderen in Ihrem Umfeld gefährden. 9 Tipps, um die generelle Vitalität zu steigern.

 

Achtung: Dieser Ratgeber bietet Tipps zur körperlichen Fitness. Er ist jedoch nicht als fachmedizinische Beratung für Ihre persönliche Gesundheit zu verstehen. Der Beitrag gibt keine Heilversprechen, was Ihre individuellen gesundheitlichen Probleme anbelangt. Bitte konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen Ihren Arzt.

 

 

Veränderung ist schwer

 

Zu den einfachen Aktivitäten, die Sie im Urlaub unternehmen können, um Ihren Cortisolspiegel zu senken, gehören Sport, Meditation und das Hören Ihrer Lieblingsmusik. Probieren Sie entspannende Aktivitäten wie einen Spaziergang, ein Konzert aus oder entspannen Sie einfach bei Ihrem Morgenkaffee auf Ihrem Hotelbalkon.

 

Sich außerhalb unserer normalen Routine zu befinden, kann stressig sein. All die Dinge, die in unseren Alltag passen, werden im Urlaub gestört. Wir können ausschlafen, früher aufstehen, anders essen, verschiedene Dinge tun, die Stress erzeugen, für den wir nicht gerüstet sind. Und Stress durch Veränderungen kann die Produktion des chemischen Cortisols erhöhen, das zu einer Schwächung unseres Immunsystems führt. Diese Suppen können sich lohnen, wenn man krank ist.

 

Achten Sie auf andere und geraten Sie nicht in Panik

 

 

Stress kann dazu führen, dass Sie sich schlechter fühlen, während Sie ruhig bleiben und positiv denken können genau das Gegenteil bewirken. Auch wenn es sich im Moment wie eine unmögliche Aufgabe anfühlt, ist es eine großartige Möglichkeit, ruhig zu bleiben und nicht in Panik zu geraten, um sich schneller besser zu fühlen!

 

Versuchen Sie, bei den ersten Anzeichen einer Krankheit nicht in Panik zu geraten, da dies dazu führen kann, dass sich Ihre Symptome verschlimmern. Während jeder sofort in Panik gerät, wenn er im Urlaub krank wird, ist das das Letzte, was Sie tun sollten!

 

Dies ist auch eine gute Zeit, um sicherzustellen, dass Sie Clorox-Tücher verwenden, um die Oberflächen abzuwischen, die Sie berühren, vorsichtig zu sein, wenn Sie mit anderen interagieren, und Ihre Hände gründlich waschen.

 

Eine weitere wichtige Sache, die Sie bei den ersten Anzeichen einer Krankheit tun sollten, ist, Ihre Mitreisenden darüber zu informieren. Dies gibt jedem die Zeit, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um sicherzustellen, dass sich Ihr Fehler nicht auf den Rest Ihrer Freunde und Familie ausbreitet.

 

Trinken Sie genug

 

Wenn Sie  eine Wasserflasche in der Nähe haben, können Sie diesem Problem offensichtlich entgegenwirken. Wenn Sie außerdem an einer verstopften Nase leiden, kann eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr Ihrem Körper helfen, den Schleim auszudünnen – und anschließend entweder auszublasen oder auszuhusten.

 

Darüber hinaus ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Fliegen sehr dehydrierend sein kann; Der Austausch dieser Flüssigkeiten ist besonders wichtig, wenn Sie krank sind. Tee kann man bei Unwohlsein auch weiterhelfen.

 

Es stimmt zwar, dass noch nicht viel über die Wirksamkeit von Flüssigkeiten bei der Verringerung von Infektionen geforscht wurde, aber es ist immer noch eine gute Idee, hydratisiert zu bleiben. Einige Krankheiten führen dazu, dass wir schneller Flüssigkeit verlieren, als wir es normalerweise tun würden.

 

Allergene

 

Wenn Sie reisen, ändert sich dies alles. Sie können auf Pollen stoßen, denen Sie noch nie zuvor ausgesetzt waren, Tierlebensräume, die Sie normalerweise nicht sehen, und Lebensmittel, die Sie noch nie zuvor probiert haben. Da Sie nicht wissen, ob diese neuen Expositionen allergische Reaktionen auslösen können, ist es schwer, sich darauf vorzubereiten!

 

Zu Hause ist Ihr System an eine bestimmte Gruppe von Allergenen gewöhnt. Dies können Pollen von Pflanzen, Hautschuppen von Tieren, beißende oder stechende Käfer, gewöhnliche Lebensmittel oder eine Reihe anderer Probleme sein. Sie kennen die Allergene in Ihrer täglichen Umgebung wahrscheinlich und wissen, wie sie sich auf Sie auswirken.

 

Allergenbelastungen können zu Symptomen führen, die Sie möglicherweise nicht erkennen, wenn Sie sie noch nie hatten. Glücklicherweise verschwinden die meisten Allergiesymptome schnell, nachdem die Exposition beseitigt ist, aber wenn Sie Pollen oder andere Verunreinigungen mit nach Hause gebracht haben, ist eine gründliche Reinigung erforderlich.

 

Bereiten Sie Ihren Körper frühzeitig vor

 

Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens 48 Stunden vor Ihrer Reise mit den Vorbereitungen beginnen. Diese Vorbereitung beinhaltet mindestens 8 Stunden Schlaf jede Nacht vor Ihrer Reise und das Trinken von viel Flüssigkeit. Stellen Sie sicher, dass Sie vor Ihrer Abreise alle empfohlenen Impfungen erhalten. Vorsicht! Dieser Lärm kann krank machen.

 

Stresshormone können Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen

 

In ähnlicher Weise kann auch Übermüdung krank machen. Ihr Immunsystem kann nur so lange Insekten abwehren. Wenn Sie erschöpft sind und Ihrem Körper plötzlich Zeit zum Ausruhen geben, kann dies zu Übelkeit und Kopfschmerzen führen.

 

Wenn Sie gestresst sind, ist es oft Adrenalin, das Ihr Immunsystem antreibt und Ihren Körper so lange in Schwung hält, wie Sie es brauchen. Aber wenn Sie ganz plötzlich stehen bleiben und sich entspannen, bringt das Ihre Hormone aus dem Gleichgewicht. Dies beeinflusst dann Ihr Immunsystem und macht Ihren Körper anfällig für Insekten.

 

Waschen Sie Ihre Hände (oft)

 

Denken Sie an alles, was Sie an einem Tag berühren, von Ihrem Arbeitscomputer bis hin zu Handläufen in öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn Sie vermeiden möchten, dass Sie krank werden, waschen Sie Ihre Hände häufig mindestens zwanzig Sekunden lang und tragen Sie ein alkoholisches Händedesinfektionsmittel für unterwegs mit sich.

 

Wenn möglich, begeben Sie sich in Selbstquarantäne, damit andere nicht krank werden

 

Vorsichtsmaßnahmen wie soziale Distanzierung und das Tragen von Masken treffen, unabhängig von der Ausbreitungsrate. Notieren Sie sich den Standort und die Kontaktinformationen einer Teststelle vor Ihrer Ankunft. Eventuell benötigen Sie einen Test, um entweder nach Hause zurückzukehren oder die Symptome zu behandeln.

 

Es ist das Letzte, was Sie erwartet haben, aber jetzt, wo Sie krank sind, möchten Sie andere nicht anstecken. Wenn Sie gefährdet sind, eine Infektion an andere weiterzugeben, isolieren Sie sich selbst und versuchen Sie, sich von anderen fernzuhalten, insbesondere von ungeimpften und medizinisch gefährdeten Personen. Befolgen Sie die lokalen Benachrichtigungsrichtlinien und lassen Sie sich testen, ob es Ihnen zur Verfügung steht.

 

Sie behandeln Urlaub wie einen Job

 

Wenn Sie bei einer Aktivität länger bleiben möchten und das bedeutet, dass Sie es nicht zu einer anderen schaffen, ist das in Ordnung. Es ist wichtig, ein Gefühl der Entscheidungsfreiheit zu bewahren. Das ist eines der entscheidenden Elemente der Freizeit. Sehen Sie sich die Reisefehler an, die Sie gestresster machen – Überplanung ist nur einer davon.

 

Zu viel Planung und Strukturierung von Aktivitäten als Dinge, die man im Urlaub „tun“ muss, kann aus der Freizeit einen Job machen – und ein starrer Zeitplan verheißt nichts Gutes für Stress. Im Urlaub kann man zielorientiert werden. Konzentrieren Sie sich jeden Tag auf ein Hauptziel, das Sie erreichen möchten, anstatt viele kleine Aktivitäten abzuhaken. Wenn etwas nicht funktioniert, bleiben Sie flexibel.

 

Nähren Sie Ihren Körper und ruhen Sie sich aus

 

Viel Wasser zu trinken ist der Schlüssel, wenn Sie versuchen, eine Krankheit zu vermeiden oder sich von einer Krankheit zu erholen. Es wird empfohlen, täglich mindestens acht Tassen Wasser zu trinken. Während Sie sich beim Trinkwasser an die goldene Regel halten sollten, insbesondere wenn Sie krank sind, sind Gatorade und Pedialyte auch großartige Optionen, um Elektrolyte und Nährstoffe zu rehydrieren und aufzufüllen, wenn Sie es ändern müssen.

 

Während das Vergessen von Ess- und Schlafgewohnheiten im Urlaub eine gesellschaftliche Norm ist, sollten Sie vorsichtiger sein und dies vermeiden, wenn Sie krank sind. Achten Sie nicht nur darauf, dass Sie oft gutes Essen essen, sondern auch darauf, woher Ihr Essen kommt. Sicherzustellen, dass Ihr Essen frisch und durchgegart ist, kann den Unterschied ausmachen zwischen der Heilung und der optimalen Nutzung Ihrer Reise und dem Festsitzen in Ihrem Hotel oder Ihrer Wohnung für die Dauer der Reise.

 

Während einer denkwürdigen Reise, die ich als Teenager mit meinen Eltern unternahm, war das Badezimmer unseres Hotelzimmers mit einer Badewanne ausgestattet, die buchstäblich groß genug war, um darin zu schwimmen. Ich bestellte zum Mitnehmen und nahm das aufregendste Bad, das ich je genommen habe.

 

Der letzte Teil des Ernährungs-Trifecta besteht darin, sich auszuruhen. Ausruhen ist zwar das Letzte, was im Urlaub auf der Tagesordnung steht, aber es ist ein notwendiges Übel und wirkt Wunder auf den menschlichen Körper. Ausreichend Schlaf kann Ihnen helfen, sich schneller besser zu fühlen, indem es Ihr Immunsystem stärkt und Infektionen bekämpft.

 

Natürlich haben nicht alle Ferienunterkünfte so bemerkenswerte Badesituationen – aber wenn Sie in der Lage sind, Zugang zu einer nutzbaren Badewanne zu haben, schenken Sie sich selbst ein herrliches Bad. Holen Sie sich ein Schaumbad, ätherische Öle oder Badesalz, schnappen Sie sich ein gutes Buch und entspannen Sie sich einfach.

 

Klima

 

 

Aber dieser plötzliche Klimawechsel kann Ihren Körper verwirren und zu Krankheiten führen. Normalerweise gewöhnt sich Ihr Immunsystem über einen langen Zeitraum an Wetteränderungen. Wir gehen nicht von den warmen Sommermonaten direkt in den kalten Winter – wir können uns im Herbst akklimatisieren.

 

Wenn Sie in den Urlaub fahren, entfliehen Sie vielleicht der Kälte und der Feuchtigkeit zu Hause und ziehen an einen sonnigen Ort. Oder Sie entfliehen der brütenden Hitze Ihrer Heimatstadt und genießen die kühleren Temperaturen eines Bergresorts. Reisen ist eine fantastische Möglichkeit, unangenehmen Wetterbedingungen zu entfliehen.

 

Aber wenn Sie von einem tropischen Urlaub nach Hause kommen, nur um auf Schnee und Eis zu stoßen, hatte Ihr System keine Zeit, sich anzupassen. Dies kann Ihr Immunsystem auf Trab bringen und Sie viel anfälliger für Krankheiten machen, die Sie normalerweise unbemerkt bekämpfen würden.

 

Weiterführende Literatur

 

Warum wird man häufig im Urlaub krank?

Leisure Sickness: Krank im Urlaub